In 3 Worten um die Welt

Heute mal etwas nützliches aus dem WorldWideWeb, dass ich bisher auch noch nicht kannte…

Aktuell verfügen 75 % der Menschheit über keine oder eine nur unzureichende Adresse. Wie teile ich also jemandem einfach und schnell meinen Standort mit ohne eine Adresse ? Die Macher von “what3words” haben sich diesem Problem angenommen und kreativ gelöst. Dazu wurde die ganze Welt in 3×3 Meter Quadrate aufgeteilt. Ein Algorithmus hat für jedes der 57.000 Milliarden Quadrate eine eineindeutige Zuordnung auf unserem Planten errechnet. Diese Kombination drückt sich in 3 einfachen Worten aus. So findet man den Eifelturm in Paris z.B. über die einfache Kombination von “kaninchen.umgehen.sucher” oder den Berliner Fernsehturm über “antworten.reis.zehnmal”. Das System ist natürlich vorrangig für Standorte auf der Welt gedacht die aktuell kein Adresssystem haben, aber der größte Vorteil ist die Eindeutigkeit, Einfachheit und Mehrsprachigkeit. Dazu kommt, dass sich jeder 3 einfache Worte merken kann.  Egal welche Adresse ich jemandem auf der Welt mitteilen möchte oder zukünftig meinem Navi diktiere, drei Worte reichen aus. Erste  Unternehmen planen sogar schon die Anwendung. Damit ihr das ganze gleich auch mal ausprobieren könnt, zeige ich euch mein Lieblingsplatz für thailändisches Essen im Sommer, vielleicht treffen wir uns ja mal bei “beleg.duschen.wild”.

0072-Thaimarkt-02

0072-Thaimarkt-01

Viel Spaß beim ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.