WLAN-Gartenteich

Es wird wieder gebastelt und diesmal gibt’s ein neues Projekt zur WLAN-Steuerung eurer Elektrogeräte. Ich wollte einen Gartenteich mit Pumpe, Springbrunnen und Luftversorgung mit einer Zeitsteuerung versehen. Also 3 Geräte mit Strom versorgen und das ganze zeitgesteuert ein- und ausschalten. Da wir ja aber im Jahr 2018 leben musste das Ganze natürlich auch via WLAN und Fernbedienung steuerbar sein. Leider ist man selbst bei einfachen Varianten sehr schnell bei 100 € und mehr. Dazu kommt das es im Garten kein Internet gibt und ich alles im „offline“-WLAN steuern wollte.

Meine Lösung nach langem Suchen und jeder Menge Youtube-Videos war der „Sonoff 4CH Pro R2“.

Der Sonoff kann 4 Geräte an- und ausschalten, entweder durch den Knopf am Gerät, via WLAN, per Fernbedienung, oder über die Zeitsteuerung. Der Sonoff lässt sich standardmäßig nur per WLAN steuern wenn das Gerät online ist. Daher muss die vorinstallierte Software mit der „Tasmota-Software” überschrieben werden. Dann läuft alles tadellos.

Zugegeben Ihr benötigt etwas Zeit für die Einarbeitung (bei mir hat es 1 Wochenende verschlungen) und etwas technisches Geschick doch Dank der vielen Anleitungen konnte ich alles erfolgreich anschließen und nun auch steuern. Abschließend sei gesagt das alles seit 3 Monaten ohne Ausfall läuft und der Preis von rund 40 € super günstig ist.

Was braucht Ihr:

  • Sonoff 4CH Pro R2 (ca. 30€)
  • 433 Mhz. Fernbedienung (ca. 4€)
  • Tasmota Software (kostenlos)
  • Rechner, WLAN Router
  • Elektriker Kram: Kabel, Lüsterklemmen, Phasenprüfer
  • und natürlich Zeit und Spaß beim basteln.

Wer sich das aufspielen der Software (das sog. Flaschen) nicht zutraut, der kann sich für einen Aufpreis die Geräte auch schon vorkonfiguriert bestellen: https://creationx.de

Nun wünsche ich euch wie immer viel Spaß beim ausprobieren.


Ein Gedanke zu „WLAN-Gartenteich“

  1. Danke für die Idee, war auf der Suche nach einem Bastler-Geschenk für meinen Mann. Der darf dann unseren Gartenteich anschließen und damit Steuern 🙂 Bin schon gespannt auf das Ergebnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.