Nagelbrett für Jungesellinnen

0013-Nagelbrett

Für den Junggesellinenabschied einer Freundin haben wir ein Nagelbrett gebaut. Sie wollte nur entspannt etwas trinken gehen und nicht mit dem typischen Bauchladen durch die Stadt ziehen. Ganz so einfach ist sie dann doch nicht davongekommen, nach anfänglicher Skepsis und 3-4 Drinks später das das Brett die Rechnung bezahlt.

  • Balken, Nägel, Griff und Gurt aus dem Baumarkt holen 10€
  • 15 min alles zusammenbauen und den Hammer mitnehmen, 0€
  • Einen Abend, mit viel Spaß, netten Leuten und gratis Drinks, unbezahlbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.