Archiv der Kategorie: Ideen

Wärme überall…

Wohlige Wärme, ein Glas Wein und der Blick ins lodernde Feuer, was gibt’s schöneres. Bei genau so einem tollen Abend vor dem Kamin bei Freunden, viel mir ein kleiner Lüfter auf. Dieser stand auf dem Kamin und verteilte die aufsteigende Wärme im ganzen Raum. Der Clou an dem Lüfter ist, dass dieser ohne Batterien oder Kabel auskommt, da er von der Wärme angetrieben wird. Um genau zu sein wird durch den sog. Peltier-Effekt (Kalt-Warm Unterschied) Strom erzeugt, der den kleinen Lüfter antreibt. Wer jetzt Angst um seine Finger hat weil kein Schutzgitter vorhanden ist den kann ich beruhigen. Der Motor wird nur mit minimaler Leistung betrieben und mein Testfinger ist dran geblieben. Den Lüfter gibt es in verschiedenen Varianten zwischen 30 und 60 Euro. Wer also einen Kaminbesitzer beschenken möchte oder sich selbst, liegt hiermit genau richtig.


offline facebook

Ich hatte keine Lust mehr mich durch digitale Fotogalerien zu scrollen und fand Bilder zum in die Hand nehmen schon immer besser, als die Flut von digitalen Schnappschüssen auf dem Smartphone. Also dachte ich mir, bevor ich hunderte Bilderrahmen auf meinen Sideboards und Regalen aufstelle, hänge ich mir meine Freunde, Familie, Kumpels und Besucher einfach mit Polaroids an die Wand. Ihr braucht also folgendes für eure eigene Fotowand:

  • zu aller erst, eine Wand
  • dann Magnetfarbe + Pinsel
  • danach weiße Farbe zum drüber streichen
  • ungefähr 1 Tag Zeit
  • eine Polaroid-Kamera (ich habe eine Fujifilm Instax Mini benutzt)
  • Instax Mini Filme (gibt es in unterschiedlichen Rahmen & Farben)
  • Neodym-Magnete (z.B. von eBay, normale Magnete halten nicht)
  • und jede Menge Fotos mit euren Freunden

Wie immer gibt es für euch natürlich einen bebilderten Umsetzungsvorschlag von mir, wobei die Wand aktuell noch nicht vollständig ist. Sofern ich keinen freien Platz mehr an der Wand habe werde ich nochmal ein Foto der fertigen Wand posten. Bis dahin wünsche ich euch viel Spaß beim streichen eurer eigenen Fotowand, alternativ lässt sich die magnetische Wand auch super fürs Büro oder in der Küche einsetzen.


The Winner takes it all…

Nach dem Motto, “Nur ein Bier noch” haben wir für einen Junggesellenabschied das ultimative Bierglas gestaltet.0053-Bierglas-01 Der zukünftige Ehemann, sollte als erste Aufgabe ein Bier leertrinken. Damit dies jedoch nicht ganz so einfach wird, haben wir ein 3 Liter Bierglas bestellt und mit den Namen der Freunde beschriftet. Dies kann man auch fertig bestellen, ist jedoch etwas teurer und vor allem nicht so individuell was Schriftgröße, Schriftart und Gestaltung auf dem Glas betrifft. Das Glas wird dafür mit einer Ätzpaste behandelt was dann einen Milchglaseffekt hat und super aussieht. Ein Hinweis noch: Die Ätzpaste ist nichts für Kinderhände und wie der Name schon sagt ätzend, daher ist die Paste unbedingt nach der mitgelieferten Anleitung und nur von Erwachsenen zu verwenden.

Was braucht man:

  • Bierglas 3 Liter
  • Ätzpaste für Glas
  • Copyshop in dem man Folien schneiden lassen kann
  • 2 Stunden Zeit

Bierglas und Ätzpaste lassen sich bei Amazon bestellen. Für die Folie braucht ihr einen Copyshop, der sogenannte Vektorgrafiken mit einem Plotter schneiden kann. Im einfachsten Fall macht ihr die Gestaltung des Textes direkt im Copyshop. Dann die Namen aus der Folie schneiden und einzeln, auf das Glas kleben. Mit Handschuhen und auf jeden Fall draußen, die Ätzpaste auf die freien Stellen verteilen. Die Paste muss dann 15 Minuten einwirken, und wird danach mit viel Wasser abgespült. Dann noch die Folie wieder Abziehen und Fertig ist das Bierglas.


Die Welt voll Geld

Erst jetzt fällt mir auf das wir scheinbar ein Faible für Landkarten haben, mag daran liegen das wir selbst gerne reisen. So haben wir uns für Freunde als Hochzeitsgeschenk eine Weltkarte aus Geld und Bastelkarton überlegt. Diese haben wir mit einem Laser ausschneiden lassen. Die Alternative die Weltkarte selbst auszuschneiden kann ich nicht empfehlen, ein falscher Schnitt und die ganze Arbeit ist dahin. Weiterhin ist der Laserschnitt sehr exakt und sieht dank der leichten Brandränder super aus. Danach wurden die Geldscheine mit Fotoecken (oder doppelseitigem Klebeband) auf einem darunter liegenden Karton positioniert und der ausgeschnittene Karton darüber gelegt. Das ganze kam dann in einen Bilderrahmen und fertig war das Meisterwerk. WALL·E & EVE kamen nun endlich auch noch zum Einsatz.

Aber wie immer sagen Bilder mehr als tausend Worte, also viel Spaß beim nachmachen.

WALL·E & EVE aus Lego®

Für ein Hochzeitsgeschenk war ich auf der Suche nach den Figuren aus dem Disney Film “WALL·E, der letzte räumt die Erde auf”. Die Suche gestaltete sich mal wieder etwas schwieriger als gedacht, da die Figuren eine bestimmte Größe haben sollten. Zufällig viel mir ein, dass der Bräutigam ein Lego-Fan ist und ich kam auf die passende Lösung. Kurzerhand fand ich online Bilder einer gelungenen Nachbildung der Figuren aus Lego und machte mich ans Werk. Nach 3 Stunden suchen im privaten Lego-Fundus und einem Besuch im Gebraucht-Lego-Laden meines Vertrauens baute ich WALL·E & EVE aus Lego nach und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Wer also für ein Geschenk noch die eine oder andere Ergänzung sucht, kann ein sehr persönliches und einmaliges Geschenk mit den kleinen Bauklötzchen erschaffen.

mobile Freisprechanlage

Ich bin gern mobil und sitze beruflich auch in der ein oder anderen Telefonkonferenz. Grade bei Gesprächen mit mehreren Teilnehmern an einem Tisch + Telefonkonferenz ist die Qualität der meißten Handys mit Freisprechoption unterirdisch. Auf der CeBIT entdeckte ich dann eine mobile Lösung für Handys und Notebooks, die ich natürlich sofort ausprobieren musste.

0023-Sennheiser_SP20ML-1

Ich hatte das Glück das “Sennheiser Speakerphone SP 20 ML” günstig bei e-Bay zu ergattern, da mir der Originalpreis von ca. 170 € ehrlich gesagt etwas zu teuer war.

0024-Sennheiser_SP20ML-2

Kurz gesagt das Ding ist der Hammer: ultramobil, sehr klare Gesprächsqualität, Betrieb über Akku oder USB, ideal für Skype, mit Stummtaste und mit nahezu jedem Handy oder Notebook einsetzbar. Musik lässt sich darüber natürlich auch abspielen, jedoch fehlt dem Winzling dafür der nötige Bass.

Mein erster Laufzeit-Test zum Akku ergab bisher: 4 Stunden Musik hören + 2 Stunden Telefonkonferenz sind kein Problem. Es geht praktisch sicher noch länger da der Akku noch Saft hatte, ich aber nach 6 Stunden nicht mehr weitertesten wollte 🙂


Einladung mit Flaschenpost

Anlässlich runder Geburtstage oder zu 0022-Flaschen_Einladunggrößeren Feiern wird auch in Zeiten von E-Mail, Whatsapp und Co. meistens klassisch per Karte eingeladen. Bevor wir uns jedoch Gedanken um die Gestaltung der Einladung machten kam uns diese Idee. Warum nicht mal per Flaschenpost einladen. Also haben wir 40 kleine Weinflaschen besorgt, die Etiketten in Wasser eingeweicht und abgelöst. Danach haben wir neue Etiketten mit dem Einladungstext, dem Bild vom Geburtstagskind und dem Jahrgang gedruckt. Danach wurden die Neuen Etiketten auf die Vorder- und Rückseite der Flasche geklebt. Fertig ist die etwas andere Einladung.

Einzig der Versand ist etwas umständlich, also besser persönlich übergeben und anstoßen oder neben den Briefkasten stellen.

Ideen für Junggesellenabschied (Männer)

Da ich in den vergangenen Jahren auf einigen JungGesellenAbschieden war und auch mein eigener dabei war, habe ich meine Erfahrungen und Ideen zusammengefasst die ohne den klischeemäßigen Besuch einer leicht bekleideten Dame auskommen.

Teilnehmer: ca. 5 bis max. 10 Leute ( 5-6 Leute sind als Gruppe ideal, so bekommt man(n) in der Regel auch spontan überall einen Tisch)

Vorbereitung: Mailverteiler oder WhatsApp-Gruppe anlegen, damit sind alle Informiert und die Ideensammlung kann losgehen.

Finanzen: in der Regel plane ich ca. 50 €/Teilnehmer für den Tag, ohne Getränke, dann sind 1-2 coole Aktivitäten drin und der Junggeselle zahlt natürlich nichts. Das Geld lässt sich ideal über Paypal (sofern jeder bei Paypal angemeldet ist) einsammeln (keine Fummelei mit Bankdaten, und direkte Überweisung an die e-Mailadresse des Organisators.

Aktivitäten: (generell gilt, die Aktivitäten sind der Auftakt und somit sollte bis dahin kein Alkohol im Spiel sein, da Kartfahren, Paintball etc. nur nüchtern gehen)

  • Bootsfahrt mit Grillen (geht immer, wichtig der Bootsführer muss nüchtern bleiben)
  • Paintball oder Lasertag (hier an Wechselklamotten denken)
  • Kartfahren (seit neuestem gibt es auch Elektrokarts)
  • Escape-Rooms (hier muss man als Gruppe Aufgaben lösen um einer fiktiven Gefahr zu entkommen)
  • Pokerabend im Hotel, Vereinsheim oder beim Grillen
  • Kneipen und (Strand-)Bar-Tour mit anschließendem Partybesuch
  • Baggerfahren oder auf der Offroad-Strecke mit nem Jeep fahren
  • Achterbahnfahren im Freizeitpart (z.B. HeidePark Soltau)

Kostüme: (immer wieder Lustig, um als Gruppe oder einzelner Junggeselle erkannt zu werden)

  • aufblasbares Pandakostüm (im Club war ich auf einmal Cro)
  • Häschen-Snuggie (ist ein Ganzkörper-Schlafanzug die es preiswert bei Primark gibt, ca. 15 €, ideal für Paintball)
  • Helm mit Batterie-Rundumleuchte (ideal fürs Kartfahren)

Zubehör:

  • Batteriebetriebene Soundbox (wenn Mann im Park feiert)
  • Pokerkoffer
  • der obligatorische Grill
  • Bier und Grillgut (mehr braucht man echt nicht)